ALLERGIEN UND INTOLERANZEN

Liebe Freunde von Life & Health!

 

Diesmal geht es wieder um ein sehr aktuelles Thema: Sie haben öfters...

  • Blähungen und Übelkeit
  • Durchfall und Stuhlverstopfung
  • Nebenhöhlenentzündungen oder Gastritis
  • Juckende, tränende und gerötete Augen
  • Starken Husten und Erstickungsgefühl 
  • Hautausschläge am ganzen Körper
  • Müdigkeit?

Wenn Sie ein oder mehrere der oben angeführten Symptome bei Ihnen finden, dann haben Sie sehr wahrscheinlich eine Allergie oder eine Intoleranz. Leider nehmen diese Krankheiten in letzter Zeit ständig zu und sind mit schulmedizinischen Mitteln selten erfolgreich zu behandeln.    

            

Worauf führen die Wissenschaftler diese Zunahme zurück?

 

  • Genetische Faktoren

Eindeutig belegt ist ein erhöhtes Allergierisiko für Kinder, bei denen entweder ein oder beide Elternteile Allergiker sind

 

  • Hygienehypothese

Einige Forscher führen den beobachteten Anstieg allergischer Erkrankungen in westlichen Industrieländern auf die sogenannte „Dreck- und Urwaldhypothese“ zurück. Diese geht von einer mangelnden Aktivierung („Unterforderung“) des Immunsystems – vor allem in der Kindheit und frühen Jugend – durch übertriebene Hygienemaßnahmen aus. 

 

  • Rückgang parasitärer Erkrankungen

Der Rückgang parasitärer Erkrankungen könnte zu einer Umlenkung des Immunsystems auf andere, harmlose Strukturen führen. 

 

  • Umweltverschmutzung

 

  • Veränderte Lebensgewohnheiten

Es gibt etliche weitere Faktoren, von denen ebenfalls vermutet wird, dass sie die Entstehung allergischer Erkrankungen begünstigen können. Dies sind Rauchen, Autoabgase, Stress, kleinere Familien, veränderte Ernährung, aber auch ein veränderter individueller Lebensstil.  (Quelle: Wikipedia)

 

Wenn Sie glauben an solchen Symptomen zu leiden, tun Sie etwas dagegen und melden Sie sich bei mir. Ich habe schon vielen Menschen helfen können, diese Krankheiten wieder los zu werden!